Bio

IMG_1077

Biographischer Abriss, Eddy Czesnick:

- Geboren am 24.01.1962 in Schönberg/Meckl.

- Abitur 1980

- FA Fahrzeugschlosser im Sachsenring Zwickau

- in dieser Zeit Begegnung mit Schnattchen, einer bekannten Tramperin und Musikerin, erste Begegnung mit der Blues & Tramper/Kunden Szene in der ehemaligen DDR. Seit 1983 dann an jedem Wochenende “Bye Bye Prenzlauer Berg” – eines der prägenden Ereignisse “Wasungen 1984″.

- ab 1983 in Berlin – verschiedene Tätigkeiten im Rat des Stadtbezirks Prenzlauer Berg

- 1989  Teilnahme an der Organisation des Widerstands im Rat des Stadbezirks mit Unterstützung der Kollegen des Stadtbauamtes – Aufruf zum Eingestehen der Wahlfälschung – Gründung einer Kommission zur Prüfung des Wahlergebnisses der Wahl vom 06. Mai 1989. Geschichtlicher Hintergrund: www.mdr.de/damals/archiv/artikel86484.html

- danach Strafversetzt ins Wohnungsamt Prenzlauer Berg / Herbst 1989 inoffizielle Rehabilitation. Beginn anderer Tätigkeiten im BA Pankow OT: Prenzlauer Berg, meist an Sozialen Brennpunkten.

- 2005 Ausscheiden aus dem Öffentlichen Dienst

- 2005 Beginn der Selbstständigen Tätigkeit als Konzertveranstalter und Konzertvermittler bis 2007 – Organisation von über 100 Konzerte mit nationalen und internationalen Größen aus der internationalen Blues – Rock – Jazzszene mit Künstlern aus 6 Kontinenten, als Veranstalter oder Vermittler (Booker).

Bis heute habe ich u.a. mit folgenden internationalen Künstlern gearbeitet:

Blues & Rock: Eric Gales, Greg Koch, Little Axe, Pat Travers, Jesus Volt, Dave Hole, Stony Curtis, Ian Parker, Skip Mc Donald, Sandy Dillon Band, Eddie Turner, Phillip Sayce, Van Wilks, Tommy Allen (Trafficker), Geoff Achison, Sam Kelly, Paul Jobson, Spy Austin, Coen Wolters,

Jazz & Rock: Elliott Sharp, Kazutoki Umezu Kiki Band, Jean Paul Bourelly, Headfake, Cindy Blackman-Santana, Vernon Reid, Doug Wimbish Sound System, TM Stevens Shocka Zooloo, Black Stone Raiders (feat. Darryl Jones – Stones Bassist). Linley Marthe, Defunkt, David Gilmore, Victor Bailey, Will Calhoun, Jonas Hellborg, Armin Alic, Eivind Aarset, Audun Kleve, Ronny Drayton,

World: Gilbert Diop, M.Nahadr

Rock: Living Colour, Steve Salas, Berhard Fowler, Tackhead, Mothers Finest, Desiree Bassett, Stacey Lamont Sydnor, Carl Palmer, Ginger Baker, Molly Hatchet

- 2008 Tätigkeit Im Berliner Jazzclub Quasimodo, als Booking Assistent und Pressemitarbeiter. Nach einen halben Jahr, Zerwürfnis mit neuer Geschäftsleitung. Trennung. In dieser Zeit meiner Tätigkeit im Klub, Organisation und Durchführung des legendären Quasimodo-Konzerts zum Tag der Deutschen Einheit, am 03.10.2008 mit Speiches Monokel Blues Band. Ausverkauft und Bierausschankrekord der Quasimodo Geschichte.

- 2009 Beginn meiner Tätigkeit als Pflegeassistent mit gerontopsychiatrischer Spezi bei der Caritas Sozialstation Wedding (Wohngemeinschaft für an Demenz Erkrankte in der Kolonietsr. 115)

- 2011 Vollmershain Open Air > Entscheidung zur nebenberuflichen Tätigkeit für die Band Speiches Monokel.

- 2011-10-27  Gesamte Vorbereitung, Organisation und Durchführung des Jubiläums Konzerts  “35 Jahre MONOKEL  – SPEICHE 65″ im Berliner Kesselhaus vor 1.100 Fans, als Eventmanager  – Gäste: Wolfram “Boddi” Bodag, Wille Borchert, Pad Schneider, Tina Powileit, Sören Birke, Marcus Schloussen u.v.a.m. – very special guests > Henrik Freischlader & Achim Mentzel / erste Begegnung mit Henrik Freischlader,  CD + DVD wird erarbeitet mit Hilfe von Black Box Music und Tom Franke´s Armadafilm.

2012 - Speiches MONOKEL gastiert, als zweite Ostdeutsche Band auf den ROTHER BLUESTAGEN, als Support der NINA HAGEN BAND geplant, August > Support von Status Quo in Kamenz / ab September die Jubiläumstour > “35 Jahre Monokel – Speiche 65″ mit 24 Konzerten in 3 Monaten. Begegungen u.a. mit Ronny Drayton/TM Stevens/Keith Le Blanc (USA) und Sandy Dillon & Ray Majors (Mott The Hoople, Ian Hunter Band) auf einer Bühne sind geplant. Gemeinsame Konzerte mit Engerling und der FreygangBand. Ein neues, erweitertes Liveprogramm wird erarbeitet und bspw. beim Open Air in Vollmershain erfolgreich aufgeführt. The band is back – wird Programm! Begründung der Berliner Kunden Blues Nacht, als feste Serie in der Wabe.

2013 – 2. Jahr mit Speiches Monokel, Reunion der Berliner Kult Band VAIH HU, Zuschauerzahlen bei Live Konzerten der Band Monokel gehen zurück.

2014 – Peter Schmidt (EBE) wird als künstlerischer Leiter und Kollege beauftragt mit der schrittweisen Erneuerung der Band und des Programms. Neue Titel kommen ins Programm, Peter ist bei einigen Liveauftritten als Gitarrist vertreten, die Zuschauerzahlen wachsen stetig – die Band Speiches Monokel macht den entscheidenden Schritt nach vorn. Jahreshöhepunkt: 3 gemeinsame Konzerte zum 25. Jahrestages des Mauerfalls mit Molly Hatchet.

2015/2016 – Idee & Organisation der Jubiläums Tour MONOKEL 40/70, die als eine der erfolgreichsten Touren Ostdeutscher Blues&Rock Gruppen der Nachwendezeit in die Geschichte des OstBlues eingehen wird.

27.12.2016 – Beendigung meiner Tätigkeit für Speiches Monokel nach 5 erfolgreichen Jahren zum Abschluss Konzert der Jubiläums Tour.

 

Hinterlasse eine Antwort